Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!

axelpfeiffer q533„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.“
Hermann Hesse

10 Jahre Cantamus Gießen - wer von den acht Personen, die bei der Gründung des Chores im Jahre 2009 dabei waren, hätte erwartet, welchen unglaublichen Weg dieser Chor in den folgenden Jahren beschreiten und welche wichtige Rolle er in unserem Leben irgendwann einnehmen würde? Ein Weg angefüllt mit wunderbarer Musik, vielen musikalischen Erfolgen, großen Emotionen, äußerst wertvollen menschlichen Begegnungen und vielfältigen spannenden Erlebnissen.

Als einige Höhepunkte seien dabei der zweimalige Gewinn des Hessischen Chorwettbewerbs (2013 und 2017) mit der damit verbundenen Qualifikation für die Teilnahme am Deutschen Chorwettbewerb, die fast jährlich stattfindenden Weihnachtskonzerte in vollbesetzten Kirchen, die Konzertreise in die Gießener Partnerstadt Winchester 2013 und der Gewinn des ersten deutschlandweit ausgetragenen Wettbewerbs „Deutscher Chorgipfel 2015“ des Senders Klassikradio mit anschließender Fahrt nach Leipzig inklusive CD-Produktion in der dortigen Paul-Gerhardt-Kirche 2016 genannt. Gute Chöre gibt es in Deutschland sehr viele - was aber ist das Besondere an Cantamus Gießen? Es ist in erster Linie der Geist seiner Chor-Mitglieder, der diesem Chor Leben einhaucht: Der unbedingte Wille zur musikalischen Gestaltung, zur eigenen persönlichen Weiterentwicklung, zur möglichst perfekten organisatorischen Umsetzung der Veranstaltungen und vor allem die Bereitschaft, sich über das normale Maß hinaus für das Erreichen dieser Ziele zu engagieren. Die meisten Chor-Mitglieder sind Cantamisten aus Leidenschaft für die Sache und der Chor entwickelt gerade durch diesen speziellen Geist eine ganz besondere Anziehungskraft auf potenzielle neue Chormitglieder. Cantamus Gießen ist damit ein Chor, der Nachwuchssorgen - gerade auch im Bereich der Männerstimmen - kaum kennt. Seit der Gründung ist Cantamus ein medial überdurchschnittlich stark präsenter Chor: Eine aussagekräftige und aktuelle Website, ein selbst-entwickeltes Logo, originelle und oft ungewöhnliche Plakate, intensiver Kontakt zur Presse und starke Präsenz in sozialen Netzwerken - all das hat zur Wahrnehmung und Bekanntheit im Raum Gießen und darüber hinaus beigetragen. Den Namen unserer Heimatstadt tragen wir bewusst als Teil unseres Namens und versuchen auf diese Weise, einer ihrer kulturellen Botschafter zu sein. Welche Rolle hat bei Cantamus der musikalische Leiter? Ich habe mich seit der Gründung des Chores als Spiritus Rector verstanden, als die treibende Kraft, den Ideengeber, den Visionär und zugleich als das musikalische Gewissen des Chores. In meiner eher ungewöhnlichen Doppelrolle als Dirigent und Vorsitzender konnte ich hier von Anfang an besondere Impulse setzen. Das wurde aber letztlich nur durch ein hervorragendes Team möglich, das mich bei der Umsetzung der Ideen und Ziele äußerst tatkräftig unterstützt hat. Cantamus Gießen ist damit zu einem ganz zentralen Punkt meiner eigenen Tätigkeit geworden. Meine eigene musikalische Entwicklung hat von der Arbeit mit diesem Ensemble erheblich profitiert! Immer wieder haben wir uns auch komplett neuen Herausforderungen gestellt, so auch jetzt mit den Aufführungen des Weihnachtsoratoriums von J. S. Bach als Höhepunkt zum 10-jährigen Jubiläum. Erstmals wagen wir uns damit an ein oratorisches Werk mit Orchester und Solisten - und dann gleich noch an eines der bekanntesten überhaupt! Für fast alle Chormitglieder war dieses Werk eine Neueinstudierung und damit zugleich eine äußerst spannende musikalische Erfahrung. Für mich als Dirigent war es eine wunderbare Aufgabe, einen mit dieser Musik uner-fahrenen Chor an die Großartigkeit der Bach’schen Komposition heran zu führen. Zum Schluss gilt mein Dank zum einen unserem Publikum - also Ihnen - , das uns seit vielen Jahren die Treue hält und uns durch den zahlreichen Besuch unserer Konzerte wunderbare Konzerterlebnisse beschert. Zum anderen gilt mein Dank „meinen“ Cantamisten, die sich immer wieder von mir anstecken und mitreißen lassen, die den Mut zu neuen, auch scheinbar schwer zu erreichenden Zielen haben und auf dem Weg dorthin einen langen Atem beweisen. Ich wünsche uns allen viele weitere erfolgreiche Jahre voll musikalischer Intensität und ein nicht nachlassendes Gespür für den besonderen Zauber der Musik!

Axel Pfeiffer
(Gründer und Leiter von Cantamus Gießen)
Der Text ist zuerst im Programmheft der beiden Weihnachtskonzerte am 14. und 15. Dezember 2019 erschienen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok